Startseite/dent/Zahnfleischentzündung Behandlung München

Zahnfleischentzündung Behandlung in München

Zahnfleischentzündung frühzeitig behandeln.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Was oft mit einer Zahn­fleisch­ent­zündung beginnt, kann zu einer ernsthaften Erkrankung werden: Parodontitis, eine schwere entzündliche Erkrankung des
gesamten Zahnhalteapparates. Sie wird meist durch Bakterien und bakteriellen Zahnbelag ausgelöst. Da sie lange Zeit schmerzlos verläuft, kann sie sich häufig unbemerkt entwickeln. Auch deshalb ist ein regelmäßiger Zahnarztbesuch so wichtig, denn je schneller eine Parodontitis erkannt wird, desto einfacher können wir helfen.

Zahnfleischentzündung Behandlung in München

Zahnfleischentzündung frühzeitig behandeln.

Was oft mit einer Zahnfleischentzündung beginnt, kann zu einer ernsthaften Erkrankung werden: Parodontitis, eine schwere entzündliche Erkrankung des
gesamten Zahnhalteapparates. Sie wird meist durch Bakterien und bakteriellen Zahnbelag ausgelöst. Da sie lange Zeit schmerzlos verläuft, kann sie sich häufig unbemerkt entwickeln. Auch deshalb ist ein regelmäßiger Zahnarztbesuch so wichtig, denn je schneller eine Parodontitis erkannt wird, desto einfacher können wir helfen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Parodontitis – die unterschätzte Zahnfleischentzündung

Ob bei Ihnen eine Parodontitis besteht, kann nur Ihr Zahnarzt mit Sicherheit feststellen. Trotzdem gibt es erste Anzeichen, die Sie ernst nehmen sollten:

  • gerötetes, entzündetes Zahnfleisch
  • geschwollenes Zahnfleisch
  • Zahnfleischbluten
  • Zahnfleischschwund
  • Schmerzhafte Zahnhälse
  • Unangenehmer Geschmack im Mund

Zahnfleischentzündung direkt anschauen lassen.

Sie haben eines dieser Anzeichen bei sich festgestellt? Dann warten Sie bitte nicht zu lange. Kommen Sie zu einer ausführlichen Erstuntersuchung, bei der wir unter anderem mit Röntgenaufnahmen schnell ein eindeutiges Ergebnis erhalten.

Sie erfahren schon während der Untersuchung, ob es sich um eine leichte Zahnfleischentzündung oder bereits um Parodontitis handelt.
Je nach Ergebnis besprechen wir mit Ihnen die nächsten Behandlungsschritte. Sie erhalten einen individuellen Behandlungsplan.

Erklärung der Entwicklung einer Zahnfelischenentzündung & Parodontitis - dent +face Zahnzentrum München

Damit Sie dem Leben ein gesundes Lächeln schenken können.

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin in unserer Zahnarztpraxis.

Gerne beraten wir Sie persönlich.
+49 89 55292030

Besonders Angstpatienten verschleppen die Erkrankung.

Sie gehen erst zum Zahnarzt, wenn es fast schon zu spät ist. Zögern Sie bitte nicht und sprechen Sie mit uns. Unsere spezialisierten Zahnärzte kümmern sich gerne um Sie.

Parodontitis entwickelt sich aus Zahnfleischentzündung

Parodontitis entwickelt sich durch bakteriellen Zahnbelag, der sich zwischen Zahn und Zahnfleisch sammelt. Dadurch entsteht eine Entzündung des Zahnfleisches. Bleibt diese unbehandelt, greift sie allmählich den gesamten Zahnhalteapparat – Zahnfleisch und Kieferknochen – an. Wandern die Beläge am Zahn nach unten, bilden sich Zahnfleischtaschen.

Mit der Zeit zieht sich das Zahnfleisch zurück, die Zahnhälse liegen frei und sind schmerzempfindlich.
In weiterer Folge schwindet die Knochensubstanz des Kieferknochens. Der Zahn ist nicht mehr fest verankert, verliert an Halt und fällt aus.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin in unserer Zahnarztpraxis.

Was ist eine Zahnfleischentzündung Behandlung in München?

Die Behandlung einer Zahnfleischentzündung gleicht einer Parodontitis-Behandlung bei dent+face und erfolgt in mehreren Schritten.

Intensive Mundhygiene

In einer gründlichen professionellen Zahnreinigung reinigen wir Ihre Zähne von Zahnbelägen und Zahnstein. Wir säubern Zahnfleischtaschen, glätten sorgsam Zahnhälse und Zahnoberflächen. Das hilft, das Bakterienwachstum zu bremsen und erschwert die Bildung von Zahnbelägen. So schaffen wir die wichtigsten Voraussetzungen für die Regenerierung von Zahnfleisch und Zahnhalteapparat.

Sorgfältige Zahnbehandlung

Je nach Untersuchungsergebnis erfolgt nun die sorgfältige Zahnbehandlung. Wir füllen Wurzelkanäle und ersetzen undichte Füllungen durch Kunststofffüllungen Zähne, die nicht mehr zu retten sind, werden entfernt und gegebenenfalls durch Zahnimplantate ersetzt.

Regenerative Maßnahmen

Bei einer fortgeschrittenen Parodontitis, bei der Knochen und Zahnfleisch bereits stark geschädigt sind, werden zusätzliche Maßnahmen notwendig. Hier haben wir die Möglichkeit, das Zahnfleisch und den Knochen wieder aufzubauen.

Wie können Sie einer Zahnfleischentzündung vorbeugen?

Reduzieren Sie Risikofaktoren und kümmern Sie sich ganz bewusst um Ihre Zahngesundheit. Wenn Sie bei uns in einer Parodontitis Behandlung sind, unterstützen wir Sie aktiv auf Ihrem Weg. Je regelmäßiger Sie Ihre guten Vorsätze in die Tat umsetzen, desto besser sind die Ergebnisse.

  • Regelmäßig zum Zahnarzt
    Kommen Sie 2 x pro Jahr zum Check-up und 2 x pro Jahr zur professionellen Zahnreinigung.
  • Mundhygiene-Programm
    Schaffen Sie sich ihr tägliches Mundhygiene-Programm:
    Nach jedem Essen Zähneputzen (mindestens 2 x täglich) und Zahnseide oder Dentalbürsten für die Zahnzwischenräume verwenden.
Prävention der Zahnfleischentzündung & Parodontitis

zum vergrößern klicken

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Minimieren Sie Risikofaktoren einer Zanfleischentzündung:

Mit dem Rauchen aufhören

  • Nikotinkonsum schädigt Zahnfleisch und Zähne.

Gesunde Ernährung

  • Sorgen Sie dafür, ausreichend Vitamine und Mineralstoffe zu sich zu nehmen.

Stressreduzierung

  • Wer Stress hat, knirscht häufiger mit den Zähnen. Das übt immensen Druck auf den Zahnhalteapparat aus und kann Parodontitis fördern.

Entspannungsübungen

  • Finden Sie Entspannungsmöglichkeiten – zum Beispiel Meditation oder Sport, bei dem Sie Stress abbauen können.
Sie haben Fragen und möchten einen Termin vereinbaren?

Gerne beraten wir Sie persönlich.
+49 89 55292030

Häufig gestellte Fragen zur Behandlung einer Zanfleischentzündung:

Besonders schnell helfen regelmäßiges Zähneputzen, die Verwendung von Zahnseide sowie die Nutzung von antibakteriellen Mundspülungen. Es gibt außerdem spezielle Salben, die ebenfalls dabei helfen, dass die Entzündung schneller verschwindet.

Eine Zahnfleischentzündung entsteht durch Zahnbeläge, die nicht ausreichend entfernt werden. Eine fehlende Mundhygiene oder die nicht vorhandene Reinigung der Zahnzwischenräume kann eine Zahnfleischentzündung begünstigen.

Im besten Fall werden die Zähne zweimal täglich geputzt, wobei die Zahnzwischenräume nicht zu vergessen sind. Eine jährliche oder halbjährliche professionelle Zahnreinigung bei uns in München entfernt ebenfalls Beläge auf den Zähnen und beugt einer Entzündung vor.

Die Zahnfleischentzündung an sich ist nicht schmerzhaft. Unangenehm ist es häufig, wenn Zahnfleischbluten auftritt oder das Zahnfleisch geschwollen ist. Direkte Schmerzen treten in diesem Stadium jedoch noch nicht auf.

Eine Parodontitis ist die Folge einer Zahnfleischentzündung. Wird die Entzündung nicht behandelt, wird aus dem bakteriellen Zahnbelag mit der Zeit eine Parodontitis. Diese greift Zahnfleisch und Kieferknochen an, Zahnhälse liegen frei und sind dann schmerzempfindlich. Es ist daher entscheidend, dass bereits bei der Zahnfleischentzündung eine Behandlung erfolgt.

Liegt eine akute Zahnfleischentzündung vor, dauert es etwa 4 bis 7 Tage, bis diese wieder weg ist. Sobald die akuten Symptome verschwinden, ist der Besuch von einem Zahnarzt empfehlenswert, um eine auftretende chronische Entzündung zu vermeiden.

Die Symptome sind recht auffällig, sodass eine Zahnfleischentzündung zeitnah erkannt wird. Zahnfleischbluten ist eines der häufigsten Symptome, außerdem ist das Zahnfleisch häufig rötlich, geschwollen und bereitet schmerzen. Das gilt gerade beim und nach dem Zähneputzen. Ein unangenehmer Geschmack im Mund ist ebenfalls häufig vorhanden.

In einem solchen Fall liegt eine Entzündung vor. Es kann sich um Viren genau wie um Pilze handeln. Bei weißem Zahnfleisch sollte nicht mit dem Besuch eines erfahrenen Zahnarztes gewartet werden.

Die Entzündung kann auf die Nerven ausstrahlen und verursacht dann entsprechende Schmerzen. Außerdem kann die Entzündung weiterwandern, was sich negativ auf Zahnwurzeln und sogar auf den Kieferknochen auswirkt.

Der bakterielle Zahnbelag wandert regelrecht weiter und greift mit der Zeit Zähne und sogar den Kieferknochen an. Es bilden sich Zahntaschen, die Zahnhälse liegen irgendwann frei. Es kommt im schlimmsten Fall zum Zahnverlust, sodass eine Zahnfleischentzündung unbedingt zeitnah zu behandeln ist. Sonst kommt es schnell zu einer Parodontitis in München.

Ihre Vorteile bei dent + face

  • Ganzheitliche Zahnmedizin

  • Ausführliches Beratungsgespräch

  • Individuelles Behandlungskonzept

  • Spezialisierte Fachzahnärzte

  • Spezialisiert auf Angstpatienten

  • Persönliche Betreuung während der gesamten Behandlungsdauer

  • Faire Preise

  • Alle Kassen: Gesetzlich, Privat sowie Selbstzahler